Rolf Katzenberger

Rolf F. Katzenberger

Bereits neben seinem Studium der Informatik arbeitete Rolf F. Katzenberger in den 1990er Jahren als fest angestellter Softwareentwickler für Unternehmen der Branchen Freie Wohlfahrtspflege und IT.
Als Teamleiter stellte er im Jahr 2000 sein erstes Team auf eine agile Arbeitsweise um, basierend auf Extreme Programming (XP), und später auf Scrum. Sein weiterer Karrierepfad führte ihn bis 2007 über Aufgaben als Softwarearchitekt, branchenübergreifender IT-Consultant und zweifacher Abteilungsleiter (Director Product Development in einem dotcom-Softwareunternehmen; Director IT & Organizational Development in einem mittelständischen Traditions-Unternehmen) zum Entschluss, künftig als selbständiger Coach und Facilitator zu wirken.
Seit mehr als einem Jahrzehnt unterstützt Rolf F. Katzenberger Unternehmenskunden aus einer Vielfalt von Branchen, u.a. Automotive, Banking, Behörden / Öffentliche Hand, Consulting, Online-Communities, Pharmazeutische Industrie, Security, Software-Entwicklung, Telekommunikation und Versicherungswesen.
Er hat sich darauf spezialisiert, Veränderungsprozesse durch Coaching, Training und Mentoring der beteiligten Mitarbeiterinnen, Mitarbeiter und Führungskräfte zu unterstützen. Sein Methoden-Werkzeugkasten ist auf effektive und pragmatische Ansätze ausgerichtet: neben Lösungsfokussierung (Solution Focus) zählen dazu insbesondere Agilität (methodenneutral), The Art of Hosting (mit Formaten wie Open Space, Appreciative Inquiry, World Cafe) sowie Accelerated Learning (gehirngerechte Trainings- und Workshopgestaltung).

Neben seinem Engagement als Mitglied der zugehörigen Communities ist es ihm sehr wichtig, die eigenen Ansätze auch weit außerhalb von Unternehmenskontexten zu testen und zu verfeinern, z.B. als Initiator, langjähriger Mitorganisator und Facilitator der #AgileCrete (agilecrete.org).

Sie finden Rolf F. Katzenbergers Zuhause im Web unter pragmatic-teams.de.

Seit Februar 2018 unterstützt Rolf tat- und wortkräftig das sinnvollFÜHREN-Trainer-Team.

Bild von Rolf Katzenberger