sinnvollFÜHREN GmbH | www.sinnvoll-fuehren.com | +43 1 946 50 07
Veronika Kotrba, MC +43 699 17 568722 | Dr. Ralph Miarka +43 650 38 168 38

PinguinPost | Winter 2020

office-im-winter
Hallo [subscriber:firstname | default:]!

Minusgrade, Grippeviren, Frostbeulen - wer ein echter Pinguin sein will, lässt sich in dieser Jahreszeit nicht die gute Laune vermiesen... Schließlich hat das neue Jahrzehnt schon sooo toll angefangen!

In dieser Ausgabe der Pinguinpost erfährst du Neues zu den folgenden Inhalten
  1. Ausbildungslehrgang "Lösungsfokussiert Coachen und Beraten" - Abschluss und Neustart
  2. Host Leadership-Gathering 2020 in Wien
  3. Host Leadership Field Book
  4. Agile Short Stories
  5. AustrianSolutionCircle wird 10!
  6. Agile Coach Camp Austria 2020
  7. Save the Date: SOLworld Conference 2021 in Wien
  8. Aktuelle Termine
  9. Wertschätzungsexperiment
  10. Aus der Reihe Pinguine vor den Vorhang - Der Königspinguin
Trennlinie mit Pinguin

Ausbildungslehrgang "Lösungsfokussiert Coachen und Beraten" - Abschluss und Neustart

CL_RGB_Web
Am 14. Dezember 2019 durften wir voll Stolz und Freude die sinnvollFÜHREN Coaching-Zertifikate an unsere neuen lösungsfokussierten Kolleginnen und Kollegen verteilen. Für die Abschlusskonferenz wurden elf großartige Präsentationen dargeboten. Wir erlebten lösungsfokussierte Praxisberichte aus Organisationsentwicklung und Kundenprojekten, eine Auseinandersetzung mit der Haltung des Nicht-Wissens und eine über anstrengende Fragen. Wir erfuhren Kreatives über die Lösungsfokussierte Arbeit mit Kindern, und auch in Gastronomiebetrieben. Wir spielten ein neu konzipiertes "Lösungspyramidenspiel", bewunderten liebevoll gestaltete Logbücher für Scrum Master und Führungspersonen und staunten über Dialogue-Sheets für das Coaching von Einzelpersonen und Teams. Natürlich wurde auch ausgiebig reflektiert, gefeiert, umarmt - und ein Wiedersehen geplant. Diese Gruppe ist uns in diesen 15 Monaten sehr ans Herz gewachsen. Schön, dass ihr dabei ward und künftig den Lösungsfokus in die Welt und in die Organisationen weiter tragt!

Die Trauerphase wurde schon bald durch Vorfreude ersetzt, denn schon am 16. Jänner durften wir 12 weitere Damen und Herren in diese Ausbildung begleiten. Die Reise, die vor ihnen liegt, wird wunderbar, überraschend, anstrengend, aufregend und hoffentlich erkenntnisreich. Die Aufregung beim ersten Modul war groß - sowohl bei den Teilnehmenden, als auch bei uns. Und schon jetzt fühlt es sich so an, als würden wir uns auf gute Freundinnen und Freunde freuen, die im Februar wieder kommen werden. Und dann im März, im April... Eine wirklich tolle Gruppe ist da am Start! :-)

Und falls du deine Teilnahme dieses Mal nicht mit allen Rahmenbedingungen des Jahres unter einen Hut bringen konntest, haben wir eine gute Nachricht für dich: Wir planen bereits den Start eines dritten Durchgangs für März oder April 2021 und halten dich dazu gerne auf dem Laufenden.
Trennlinie mit Pinguin

Host Leadership Gathering 2020 in Wien

HLG20_RGB_Web
Von 13. bis 15. Mai 2020 wird das Host Leadership Gathering in Wien gastieren und wir dürfen an diesen drei Tagen deine Gastgebenden sein.

Das Schloss Miller-Aichholz liegt im Westen von Wien, mitten in einer großen Parkanlage und ist öffentlich sehr gut erreichbar. Dieses wunderbare Haus wird uns den passenden Rahmen für das Thema Host Leadership bieten. Wir werden drei Tage lang gemeinsam lernen, co-kreieren, arbeiten und Spaß haben.

Es befinden sich übrigens ein kostengünstiges Hotel, ein Restaurant und ein Parkplatz direkt am Gelände.

Alle bereits verfügbaren Details zum Gathering, eine persönliche Videobotschaft von Marc McKergow und die Möglichkeit, deinen Platz zu sichern, findest du unter https://hlg2020.sinnvoll-fuehren.com

Der Call for Contribution ist übrigens bereits eröffnet! Wir erhoffen uns Einreichungen zu den Themen: Anwendung der Host Metapher in deiner Führung, die Wirkung des Gastgebens in unterschiedlichen Feldern, Kreative Ideen zum Weitergeben des Host-Gedankens, ...

Wir freuen uns auf dich und deine Einreichung! :-)
Trennlinie mit Pinguin

Host Leadership Field Book

Cover: Host Leadership Field Book
Beim Host Leadership Gathering 2019 in München entstand der erste Entwurf für das Host Leadership Field Book, das Mark McKergow und Pierluigi Pugliese gemeinsam herausgeben. Dieses Buch hat noch vor Weihnachten das Licht der Welt erblickt und beinhaltet unterschiedlichste Berichte, wie der Host-Gedanke in der Praxis umgesetzt wird, trainiert werden kann und seine Wirkung entfaltet. Auch hier durften wir unseren Beitrag leisten und sind stolz ein Teil dieser Community zu sein.

Das Host Leadership Field Book ist u.a. bei Amazon erhältlich.
Trennlinie mit Pinguin

Agile Short Stories

Agile Short Stories
Im Dezember erschien das Buch Agile Short Stories, in dem 45 Autorinnen und Autoren ihre Geschichten veröffentlichen, wie sie zur Agilität gefunden haben, oder was ihnen an diesem Thema wichtig ist. Auch wir wurden eingeladen, jeweils einen Beitrag beizusteuern und haben das mit Freude getan. Das Buch erfreut sich bereits großer Beliebtheit - es wurde in den ersten vier Wochen über 600 mal verkauft!

Wir danken den Herausgebern Miriam Sasse und Joachim Pfeffer für die tolle Initiative, die viele Arbeit und Geduld, die tollen Zeichnungen (Miriam hat alles selbst gezeichnet!) und die wunderbare Kommunikation, die sie mit uns allen in dieser Zeit gehalten haben. Es sind sowohl die Entstehung, als auch das Ergebnis eine Freude für uns.

Mit dem Erwerb des Buches unterstützt du auch die Organisation "Flying Hope", die schwerkranken Kindern Träume erfüllt.

Das Buch ist erhältlich bei BoD und bei Amazon.
Trennlinie mit Pinguin

AustrianSolutionCircle wird 10!

ASC-Jahrestagung-2019-pic
Der österreichische Verein für Lösungsfokussiertes Arbeiten feiert 2020 seinen 10. Geburtstag. Als Mitbegründerin ist dies für Veronika - und nicht nur für sie - ein Anlass zu feiern. Das derzeit hochaktive und kreative Vorstandsteam hat ebenfalls ein gemeinschaftliches Buch in Arbeit, das rechtzeitig zum SF World Day am 3. Mai erscheinen soll. Ja, und auch hier haben wir zwei lösungsfokussierte Geschichten beigesteuert. Wir freuen uns schon auf das fertige Werk in unseren Händen und werden dann davon berichten.
Trennlinie mit Pinguin

Agile Coach Camp Austria

ACCAT19_RGB_Web
Nachdem das Kontingent von 55 Plätzen für das Agile Coach Camp Austria 2019 in nur sieben Tagen erschöpft war und wir die Warteliste bei 30 Personen schließen mussten, stellte sich die Frage, wie wir dieses Jahr mit dem großen Interesse bestmöglich umgehen können. Andere Länder arbeiten längst mit Losverfahren oder Video-Botschaften. Doch egal, wie man es angeht, es müssen immer wieder Menschen zuhause bleiben und auf das tolle Wochenende mit Gleichgesinnten verzichten.

Deshalb versuchen wir in AT einen anderen Weg und bieten dieses Jahr 2 Termine für das ACCAT an. Die Anmeldungen werden gleichzeitig im Februar eröffnet und jede Person darf sich für eines der beiden Wochenenden anmelden. So können wir die Kapazität verdoppeln und 110 agilen Kolleginnen und Kollegen eine Teilnahme ermöglichen.

Falls du dir gleich ein Wochenende reservieren möchtest: Die Daten sind 25.-27.9.2020 und 20.-22.11.2020
Trennlinie mit Pinguin

Safe the Date: SOLworld-conference 2021 in Wien

Lösungsfokussierte Praktikerinnen und Praktiker aus der ganzen Welt treffen sich 2021 in Wien und wir haben vor, den Rahmen für dieses großartige Ereignis zu schaffen. Was schon heute feststeht, ist der Termin: 10.-12. Juni 2021 wird die Konferenz rund um Lösungsfokussiertes Arbeiten und Kommunizieren stattfinden.

Die Tage davor, also von 7.-9. Juni, wollen wir versuchen einige der ganz Großen für Workshops zu gewinnen und die SOL-University wieder aufleben lassen. Am Besten also, du reservierst gleich die ganze Woche für einen lösungsfokussierten Wien-Aufenthalt. Wir melden uns bald mit weiteren Informationen dazu.
Trennlinie mit Pinguin

Nächste öffentliche Trainingstermine

Führen und Coachen von agilen Teams, Teil 1

  • 23.-25. März 2020, Verein "wirSinnd" in Wien, mit Veronika & Ralph
  • 15.-17. Juni 2020, Verein "wirSinnd" in Wien, mit Veronika & Ralph
  • 30. Juni - 02. Juli 2020, Frankfurt, mit Ralph & Marc Bless (Premiere)
  • 07.-09. Juli 2020, München, mit Veronika & Marc Kaufmann (Premiere)
  • 10.-12. November 2020, Karlsruhe, mit Ralph & Marc Bless
Bitte weitersagen und anmelden!

Führen und Coachen von agilen Teams, Teil 2

Bitte weitersagen und anmelden!

NEUER TERMIN! Advanced PO-Training

  • 4.-5. Mai 2020, DC Spaces bei TechTalk in Wien, mit Christian Hassa, Ralph und Veronika
Bitte weitersagen und anmelden!
Trennlinie mit Pinguin

Wertschätzungsexperiment

Unsere Teilnehmenden im Coaching-Lehrgang bekommen von uns jede Woche ein Experiment (okay, manchmal auch nur alle zwei Wochen). Das erste dieser Experimente möchten wir hier mit dir teilen und dich einladen, einfach mitzumachen. Vielleicht möchtest du uns ja auch erzählen, wie es dir damit ergangen ist? Das wär schön! :-)

Wertschätzen! Finde jeden Tag mindestens 3 Möglichkeiten, anderen Personen eine Wertschätzung zu geben bzw. ein Kompliment zu machen. Achte dabei auch auf die kleinen positiven Dinge im Alltag, die es wertzuschätzen gilt: die freundliche Dame an der Wursttheke, die so liebevoll deine Semmel einpackt, den Herrn, der dir die Fahrstuhltüre aufhält oder auch dein Kollege, der immer lächelt, wenn er morgens das Büro betritt. Viel Spaß beim Experimentieren und Entdecken!
Trennlinie mit Pinguin

Pinguine vor den Vorhang – Teil 8: Der Königspinguin

Text: Lisa Keskin und Monika Lexa

Bühne frei für den Königspinguin!

Im 8. Teil der Pinguin-Vorstellungen steht der Königspinguin im Scheinwerferlicht. Der mobile Brüter ist, im Gegensatz zum zuletzt vorgestellten Dickschnabelpinguin, sehr sozial, jedoch durchaus streithaft. Da kommt ihm zugute, dass er nach dem Kaiserpinguin die zweitgrößte Pinguinart ist. Einer von ihnen wurde sogar zum norwegischen Ritter geschlagen. Davon erzählen wir dir weiter unten mehr.
King-Penguins
Fotoname: King Penguins (Aptenodytes patagonicus patagonicus), West Falkland. Fotoquelle: flickr.com,
Datum: 19.3.2007, Urheber: Ben Tubby

Der mobil brütende Prachtkerl …

Der Königspinguin ist zwischen 85 und 95 cm groß und wiegt 10 bis 16 kg. Männchen und Weibchen sehen einander sehr ähnlich und unterscheiden sich nur geringfügig in Größe und Gewicht. Eine Ähnlichkeit besteht auch zum Kaiserpinguin, vor allem wegen der Größe. Jedoch sind die gelborangenen Federn auf der hinteren Kopfseite des Königspinguins leuchtender und setzen sich als dünne Linie um den Hals bis zur Brust fort. Der Rest des Kopfes ist schwarz, die Körperoberseite graublau, die Unterseite weiß. Das Orange findet sich auch am unteren Schnabel wieder, während der Oberschnabel schwarz ist. Die Beine und Füße sind schwarzgrau. Die Küken sind anfangs graubraun und tragen dann bis zu ihrem 10. Oder 12. Lebensmonat ein dichtes, braunes Federkleid. Damit heben sie sich deutlich von den Erwachsenen ab. So deutlich, dass manche Entdecker dachten, die Küken wären eine eigene Pinguinart.

Apropos Küken. Was den Königspinguin unter anderem so speziell macht ist, dass er keine Nester baut. Stattdessen trägt er zunächst das Ei und dann das Küken auf seinen Füßen und bedeckt diese mit einer Bauchfalte. Zusätzlich verliert der Elternpinguin einen Teil der Beinfedern, damit das Ei einen engeren und somit auch wärmeren Kontakt zum Körper hat. So wird der Königspinguin zur mobilen Brutstation. Nichtsdestotrotz fällt die Aufgabe der Nahrungssuche jenem Elternteil zu, das gerade nicht das Ei oder das Küken trägt. In dieser Hinsicht zeigen sich die Königspinguine sehr aufgeklärt: Sie wechseln sich beim Hegen und Pflegen des Nachwuchses ab. Die Brutzeit unterscheidet sich von jener anderer Pinguinarten: Der Königspinguin brütet nicht einmal pro Jahr, da ein Brutzyklus ca. 14 Monate dauert. Somit gibt es in drei Jahren höchsten zweimal Nachwuchs.

Der saisonale Monogamist ist gesellig und streitbar…

Im Gegensatz zum Dickschnabelpinguin sind Königspinguine sehr gesellig. Sie leben in riesigen Kolonien – die größte hat etwa 200.000 Bewohner – und jagen gerne in der Gruppe. Dabei kommt ihnen zugute, dass sie einander an ihren Rufen erkennen. Diese Kontaktrufe helfen nicht nur bei der Jagd, sondern auch, wenn Küken ihre Eltern suchen oder umgekehrt.

Ein weiterer Unterschied ist, dass der Königspinguin ein serieller Monogamist ist. Die Paare finden sich für eine Brutsaison, in der sie monogam zusammenleben, suchen sich jedoch in den meisten Fällen in der nächsten Brutsaison einen neuen Partner. Möglicherweise ist das auch der Grund für Auseinandersetzungen mit den Nachbarn, die diese Tiere immer wieder haben.

Ein angriffslustiger Königspinguin droht zunächst mit kurzen, abgehackten Rufen, bevor er mit seinen Flügeln und dem Schnabel nach dem Gegner hackt. Durch ihre Größe hat diese Pinguinart an Land keine natürlichen Feinde. Nur Eier oder Jungvögel sind gefährdet und müssen beschützt werden. Daher brüten Königspinguine oft in der Nähe von Eselspinguinen, manchmal auch mitten unter ihnen, denn die Küken der Eselspinguine sind schlechter bewacht und werden dadurch eher zum Ziel von Angreifern.

Im Wasser – wenn sie nach kleinen Fischen, Krill und Tintenfischen jagen – laufen Königspinguine Gefahr, als Beute von Schwertwalen und Seeleoparden zu enden. Diese sind bedeutend schneller als die Pinguine, die nur 5 bis 10 km/h schaffen. Da nützt es ihnen auch nichts, dass sie über 500 Meter tief tauchen und mehrere Minuten unter Wasser bleiben können.

Königspinguine leben hauptsächlich auf subantarktischen Inseln und gelten als nicht gefährdet. Und sie haben einen berühmten Artgenossen…

Der Promi unter den Pinguinen …

Der Königspinguin ist auf dem Wappen des Zoos in Edinburgh abgebildet. Aber nicht nur das: In eben diesem Zoo lebt das prominente Exemplar der Königspinguine Sir Nils Olav III. Er ist Maskottchen und Brigadegeneral ehrenhalber der königlichen Garde Norwegens.

Dieses Ehrenamt geht darauf zurück, dass Norwegen dem Zoo in Edinburgh im Jahr seiner Eröffnung 1913 einen Königspinguin schenkte. Die besondere Beziehung der norwegischen Garde zu den Pinguinen in Edinburgh besteht seit den 1970er Jahren, als ein gleichnamiger Vorfahre von Nils Olav III ins Regiment aufgenommen wurde. Nach dessen Tod im Jahr 1987 übernahm Nils Olav II, er wurde von Nils Olav III im Jahr 2008 beerbt. Da kam dem aktuellen Nils Olav die seltene Ehre zuteil, vom norwegischen König Harald V zum Ritter geschlagen zu werden. Daher auch der Zusatz „Sir“ in seinem Namen. Die Ernennung zum Brigadegeneral erfolgte dann 2016 im Rahmen einer pompösen Verleihungszeremonie.

Sir Nils Olav III wird also durchaus auch beim Inspizieren der Garde angetroffen. Da heißt es dann: Habt acht! Salutieren! Und: Hoch lebe der König(-spinguin)!
Nils Olav the Penguin inspects the Kings Guard of Norway after being bestowed with a knighthood at Edinburgh Zoo
Fotoname: Nils Olav inspects the Kings Guard of Norway after being bestowed with a knighthood at Edinburgh Zoo in Scotland.jpg Fotoquelle: https://www.defenceimagery.mod.uk/fotoweb/Grid.fwx?archiveId=5042&search=45148188.jpg
Datum: 15. August 2008, 11:21:28, Urheber: Mark Owens
Wir freuen uns auf ein Wiedersehen bei der einen oder anderen Gelegenheit
und schicken dir ganz herzliche Wintergrüße,
Veronika, Ralph und das ganze sinnvollFÜHREN-Team
Logo: sinnvollFÜHREN
Cover Agile Teams lösungsfokussiert coachen 3. Auflage
Cover_ECover_2019-S1
twitter custom linkedin 
MailPoet